Wir alle essen Schokolade. Im Advent und das ganze Jahr hindurch.

Wo kommt Schokolade eigentlich her?

Kakaobohnen wachsen auf Sträuchern, werden geerntet, geröstet, gemahlen, weiterverarbeitet.

Kakao mit Fett und Zucker erwärmen, glattrühren, erstarren lassen ergibt Schokolade.

In Ländern der sogenannten 3. Welt wachsen unsere Genussmittel wie Kakao, Kaffee, auch Tabak.

Plantagenarbeiter bekommen oft nicht den Lohn, der ihnen zusteht.

Familien verarmen, leiden Not.

Die Initiative Eine Welt unterstützt Kleinbäuerinnen und Kleinbauern, selber Kakao oder Kaffee anzubauen. Die Initiative garantiert, eine bestimmte Menge der Ernte zu kaufen, wodurch der Lebensunterhalt der kleinbäuerlichen Familien gesichert ist.

Kakao oder Kaffee ist im Weltladen teurer als bei bekannten Firmen, weil die Gewinnspanne hier eingerechnet ist, die die Bauern tatsächlich verdienen. Großkonzerne zahlen kaum etwas für das Grundprodukt und sind so billiger.

Im Dritteweltladen gibt es auch den “Fairen Nikolaus”. Noch ist Zeit, einen solchen für morgen zu besorgen …

Und zum Schluss hier noch das vorgestern versprochene Rezept für die Schokoladecreme, mit der die Ischler gefüllt werden, und für die Schokoladeglasur:

Schokoladecreme:

16 dkg Kochschokolade (gibt es leider bis dato nur im Supermarkt, wenn ihr anderes wisst, bitte melden!) im Backrohr bei 100 Grad erweichen,.

In der Zwischenzeit 16 dkg Staubzucker und 16 dkg Butter flaumig rühren.

Zerlassene Schokolade dazugeben, weiterrühren, zuletzt 2 Eier einmixen, schaumig rühren (die Creme wird immer heller).

Schokoladeglasur:

22 dkg Butter und 22 dkg Kochschokolade im Wasserbad schmelzen, fein verrühren.

Die mit Creme zusammengesetzten Ischler mit einer Seite tunken, auf dem Küchenkastl trocknen lassen.

Mit gehackten Pistazien oder Mandelsplittern verzieren.

In der Speis, im Keller oder Kühlschrank aufbewahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.