Noch ein Gedanke zum Buch “Tief verwurzelt” von Angus Buchan:

Sehr beschäftigt mich die Aussage des Autors, Gott wirkt in jedem einzelnen Moment unseres Lebens, Jesus interessiert sich für jede noch so kleine Kleinigkeit, Freude oder Sorge, die wir haben, und möchte uns helfen, beistehen, dass es uns gut geht.

Es ist toll, wenn Gott unser Gebet vor 20 Jahren erhört hat. Aber was ist mit dem heutigen Tag?

Also mache ich heute Ernst:

Auf der Fahrt von Gars am Kamp ins Europakloster Gut Aich stellte ich mein Auto für die Mittagspause auf dem großen Parkplatz beim Schloss Mondsee ab. Es gab dort weit weniger Parkplätze als sonst, weil der von der freien Fläche weggeschaufelte Schnee gebirgsartig an den Rändern aufgehäuft war. Als ich nach dem Mittagessen zum Auto zurückkam, befand es sich durch neu hinzugekommene parkende Fahrzeuge in einer derart kleinen Lücke, dass das Ausparken schon unter normalen Verhältnissen nicht ganz einfach gewesen wäre. Wie soll ich da auf schrägem Untergrund mit Schneehaufen und Eisbuckeln jemals wieder rauskommen, dachte ich. Was, wenn ich beim vorsichtigen Reversieren zu weit über einen Eishügel abrutsche …?

Ich stieg ein und probierte es. Schließlich hatte ich bald einen Termin.

Nach einem spontanen kurzen “Bitte” in Richtung Jesus und zweimal vor und zurück war ich draußen.

Ja, genau: Allein hätte ich das nicht geschafft, so klein ist mein Auto auch wieder nicht.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.