Ein Wochenende für Moria

Flüchtlinge wohnen in Zelten, das Wasser und der Schlamm stehen 10 cm hoch, es ist kalt, es gibt kaum Möglichkeiten für die tägliche Hygiene, für medizinische Versorgung, zum Aufwärmen…

Warum?

wegen der Hartherzigkeit einiger Politiker …

Solidarität ist gefragt.

Einige Engagierte verbringen die Nacht im Zelt – auf dem Platz vor dem Linzer Dom.

Unterstützung ist gefragt:

  • durch mitbeten
  • durch Mitmachen
  • vorbeischauen
  • durch Bringen von Kuchen, Jause, Getränken
  • durchs Verbreiten, aufmerksam machen, drüber schreiben, drüber reden …

Samstag, 23. 1. 18.00 bis Sonntag früh

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.