Ich lese sie seit vielen Jahren:

Die Zeitschrift “Kupfermuckn” erscheint monatlich und wird von Obdachlosen hergestellt.

Herausgeber und Inhaber ist der Vorstand des Vereins “ARGE für Obdachlose”.

 

Die Artikel werden z. T. von Obdachlosen selber, z. T. von Profis geschrieben und sind jedesmal höchst interessant, z. b. in der Oktoberausgabe ein Interview mit Landesrätin Birgit Gerstorfer “Was braucht der Mensch zum Leben”.

Immer befindet sich ein Portrait eines/r Obdachlosen im Blattinnneren.

LESEN!

 

Kostet 2 Euro,von denen 1 Euro dem Verkäufer/der Verkäuferin als Verdienst bleibt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.