Manchmal gestaltet sich der Tag komplizierter, als man ursprünglich dachte.

So war es heute.

Aber nur auf den ersten Blick.

Ja, es war durchwegs anders.

Zum Aufräumen, Packen, Kochen, Organisieren und Fertigstellen einiger Angelegenheiten (Post, Telefonate …) brauchte ich länger als angenommen.

Ich hätte vorgehabt, vor dem Mittagessen noch schnell schwimmen oder ins Fitnessstudio zu gehen.

Ich hatte vorgehabt, mir bei meiner Hausärztin ca. um 14.00 ein Antihistaminikum zu holen, falls mich eine Biene oder Wespe sticht im Urlaub.

Beides: Denkste!

Zeitverschwindung. Raschest.

Allerdings war beides eigentlich nicht schlecht.

Ich hatte ein Antihistaminikum zu Hause. Noch von der Afrikareise 2016.

 

Auf dem Weg zwischen der Autobahnabfahrt Ybbs und Lunz waren fast durchwegs Langsamfahrer vor mir.

Da in Lunz bei meiner Ankunft ein Gewitter tobte, hätte ich ohnehin nicht mehr schwimmen gehen können.

Mein Urlaub hat begonnen.

Ich freue mich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.