Garten

Heute habe ich erstmals in diesem Jahr Zeit im Garten verbracht.

Hochbeet von Winterrückständen säubern, Primeln einsetzen, Wäsche draußen aufhängen – und Stunden später wieder einholen, Müll beseitigen …

Und, nein: es war keine Flucht in die Idylle, weil ich genug hatte von der Kriegsberichterstattung aus der Ukraine.

Garten ist Leben.

Ich entscheide mich für das Leben und gegen den Tod.

Die Frühlingsluftatmen.

Mit ihr Hoffnung, Zuversicht, Lebendigkeit, Frische, Neuanfang, Gesundheit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.